Kinetik- und Klang-Skulpturen

Die sich bewegenden, klingenden Skulpturen stehen im Zentrum der Kunst Stephan von Huenes. In den 1960er Jahren konstruierte er mechanisch angetriebene, skulpturale Objekte, die teils wie geheimnisvolle Statuen, teils wie kuriose Möbelstücke im Raum stehen und auf Knopfdruck ihr Eigenleben entfalten. Für Allan Kaprow strahlten sie eine „magische Präsenz“ aus. In den 1970er und 80er Jahren gewinnen diese Skulpturen den Charakter automatischer Musikinstrumente. Mit den „Text Tones“ werden sie zur interaktiven Klang-Installation erweitert, die den ganzen Raum einnimmt. In den 1990er Jahren treten noch Bildmedien hinzu, Zeichnungen in „Tisch Tänzer“ und Projektionen z. B. in „Blaue Bücher“ und „Sirenen Low“.

Kaleidophonic Dog

Kaleidophonic Dog

Kaleidophonic Dog, 1964 – 67

Tapdancer

Tapdancer

Tapdancer, 1967

Washboard Band

Washboard Band

Washboard Band, 1967

Rosebud Annunciator

Rosebud Annunciator

Rosebud Annunciator, 1967 – 69

Totem Tone I – V

Totem Tones

Totem Tone IV, 1969 – 70

Glass Pipes

Glass Pipes

Glass Pipes, 1974/76

Drum

Drum

Drum, 1974/1992

Text Tones

Text Tones

Text Tones (Baden Baden), 1979/1982 – 1983

Die Zauberflöte

Die Zauberflöte

Die Zauberflöte, 1985

Erweiterter Schwitters

Der Erweiterte Schwitters

Erweiterter Schwitters, 1987

Tisch Tänzer

Tisch Tänzer

Tisch Tänzer, 1988 – 1993

Lexichaos

Lexichaos

Lexichaos, 1990

Die Neue Lore Ley

Die Neue Lore Ley

Die Neue Lore Ley, 1990/1997

Der Mann von Jüterbog

Der Mann von Jüterbog

Der Mann von Jüterbog, 1996

Greetings

Greetings

Greetings, 1996

What’s wrong with Art

What s Wrong With Art

What’s Wrong With Art, 1997

Eingangsfragen – Ausgangsfragen

Eingangsfragen Ausgangsfragen

Eingangsfragen – Ausgangsfragen, 1997

Blaue Bücher

Blaue Bücher

Blaue Bücher, 1997

Der Halbleiter von Chemnitz

Der Halbleiter von Chemnitz

Der Halbleiter von Chemnitz, 1999

Sirenen Low

Sirenen Low

Sirenen Low, 1999

Porträt Klaus Hegewisch

portrait klaus hegewisch

Portrait Klaus Hegewisch, 2000